Navigation

Angebote, Dienste und Services

Forschungsdatenmanagement berührt viele Bereiche der wissenschaftlichen Arbeit. Dies beginnt bei der Vorbereitung auf eine Antragstellung, führt über die Erstellung eines Datenmanagementplans hin zur Speicherung der Daten während der Forschungsarbeiten und darüber hinaus. Das Angebot zentraler Services wird durch die AGFD erweitert und durch das AG-Netzwerk fachspezifisch unterstützt.

Angebote

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die aktuellen und geplanten Angebote für die FAU. Wir unterstützen Sie gern telefonisch, persönlich oder per zoom. Schreiben Sie einfach eine Nachricht an agfd-anfrage@fau.de.

Bereits vor einer Antragsstellung ist eine Beratung sinnvoll. Insbesondere Gruppenförderungen wenden sich bitte bereits vor Einreichung der Skizze an uns.
  • Allgemeine Beratung zum FDM,
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Datenmanagementplans,
  • Templates für Förderanträge.

Die AG arbeitet hierbei eng mit der Universitätsbibliothek und der Forschungsunterstützung der zentralen Universitätsverwaltung zusammen.

Alle für die Forschung relevanten Informationen müssen sicher gespeichert werden. Das beinhaltet auch das Backup der Daten.

  • Speicherung während der Laufzeit der Forschungsarbeiten,
  • Veröffentlichung von Datensätzen,
  • Archivierung nach Abschluss der Arbeiten,
  • Sicherstellung der FAIR-Kriterien.

Grundsätzlich sollten die an der FAU erhobenen Daten am RRZE gespeichert werden. Für eine Veröffentlichung kommen aber auch Plattformen wie zenodo, RADAR und andere infrage.

  • Versionsverwaltung (z.B. gitlab)
  • Werkzeuge zum Projektmanagement (Wiki, Kanboards, …)
  • FAU WissKI Cloud
  • ELN = Elektronisches Laborbuch

Forschungsdatenmanagement wirkt sich auf den täglichen Umgang mit digitalen Informationen aus. Das beginnt bereits mit der strukturierten Ablage und der Bezeichnung von Dateien, führt über die Annotation mit Metadaten hin zur Nutzung der Speicherangebote.

Im Rahmen des Graduiertenzentrums führen wir bisher regelmäßig Veranstaltungen durch, eine Ausweitung auch auf Studierende aller Fächer ist geplant.

Vision

Die AGFD arbeitet daran, für alle Forschenden an der FAU eine Grundausstattung für das Forschungsdatenmanagement zu ermöglichen. Die Dienste gliedern sich in Basisdienste und transdisziplinäre Dienste, welche durch alle Forschenden genutzt werden, und disziplinäre Angebote:

  1. Kontinuierliches Beratungsangebot zu allen Services,
  2. Ausbildung von Studierenden und wissenschaftlichem Personal,
  3. großzügig bemessener Speicherplatz für laufende Forschungsarbeiten inkl. Backup,
  4. Archivierung der Daten nach FAIR-Kriterien,
  5. Dienste zur Versionsverwaltung und zum Projektmanagement,
  6. Austauschplattform zum Knowlegde-Transfer,
  7. Hosting von Lösungen wie WissKI.

Der Zugang zu diesen Lösungen soll soll möglichst zentral möglich sein („one-stop-shop“). Der Aufwand für die bisher oft dezentral genutzten Dienste soll signifikant verringert werden.