Navigation

Wegweiser und Überblick

Der Bedarf zur Verwaltung von Forschungsdaten nimmt aktuell stark zu, insbesondere Mittelgeber fordern zunehmend ein Forschungsdatenmanagement, welches die Qualität, Transparenz und Nachnutzung der Daten verbessert und sicherstellt.

Es gibt kein allgemein gültiges Verfahren für die die Verwaltung von Forschungsdaten. Einen allgemeinen Überblick finden Sie auf der Hauptseite der FAU unter dem Stichwort Forschungsdatenmanagement.

Die AGFD und die Universitätsbibliothek stehen für Fragen rund um FDM zur Verfügung:

Aktuell lassen sich verschiedene Ausgangssituationen unterscheiden:

Um die Anforderungen der Mittelgeber zu  erfüllen, müssen verschiedene Voraussetzungen geprüft werden. Hierbei steht Ihnen das Beratungsangebot der Universitätsbibliothek zur Verfügung. Bei Verbundanträgen unterstützt Sie darüber hinaus der Service für Forschende der zentralen Universitätsverwaltung.

Um die Nachnutzung der Informationen unter der Maßgabe des FAIR-Prinzips zu gewährleisten, sind meist zusätzliche Metadaten und ggfs. eine Anpassung der Archivierung notwendig. Wenden Sie sich bitte an die AGFD.

Nutzen Sie initial bitte das Beratungsangebot der Universitätsbibliothek und der AGFD.

Die FAU bietet die Speicherung im RADAR-Repositorium an. Ein erster (begrenzter) Speicherbereich ist dabei kostenfrei verfügbar. Der Dienst wird über die Universitätsbibliothek angeboten.

In manchen Fächern erfolgt bereits seit Jahrzehnten eine (verteilte) Speicherung und der Austausch von Forschungsdaten. Hier ist zu untersuchen, ob die bisher erfassten Metadaten einer Ergänzung bedürfen, um die Anforderungen der Mittelgeber und das FAIR-Prinzip zu erfüllen. Wenden Sie sich dazu bitte an die AGFD.